Internationales Springer-Meeting Cottbus

News

Organisation und Durchführung des Springer-Meetings 2022 nicht realisierbar

Das Internationale Springer-Meeting in der Cottbuser LausitzArena wird aufgrund der Corona-Pandemie auch 2022 nicht stattfinden. Das hat das Organisationsteam um Meetingdirektor Ulrich Hobeck jetzt entschieden. „Wir haben uns sehr schwergetan mit dieser Entscheidung. Aber am Ende gab es eine Reihe von Gründen, die in Summe zu diesem Entschluss geführt haben“, berichtet der Meeting-Chef.

Die Gründe im Einzelnen:

Das Organisationsteam wünscht sich, dass die Freunde, Förderer, Unterstützer und Fans des Springer-Meetings diese Gründe nachvollziehen und akzeptieren können. Meetingdirektor Ulrich Hobeck: „Wir freuen uns auf eine Zeit, in der wir wie gewohnt in der LausitzArena zusammenkommen können und die Freude über eine tolle Veranstaltung wieder ungetrübt und unbelastet sein kann.“

Information zum Springer-Meeting 2022

Das Team des Internationalen Springer-Meetings versucht, trotz der aktuellen Corona-Lage, die Veranstaltung am 26.01.2022 auf gewohntem Niveau durchzuführen.

Aufgrund der sich ständig verändernden Bedingungen wurde beschlossen, den Kartenvorverkauf zunächst unter der 2G-Regel (Geimpfte und Genesene, Änderungen vorbehalten) in der Zeit vom 10.01. bis zum 21.01.2022 durchzuführen. Es gibt am Veranstaltungsabend keine Abendkasse.

Die Vorverkaufsstellen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

19. Springer-Meeting am 26.01.2022

Das 19. Internationale Springer-Meeting findet am 26. Januar 2022 in der Lausitz Arena statt. Dieses Datum ist im internationalen Meeting-Kalender bekannt gegeben worden.

Wir hoffen, dass wir dann das Meeting in der bekannten Art und Weise durchführen und alle Freunde der Leichtathletik begrüßen können.

19. Springer-Meeting verschoben

Das 19. Springer-Meeting wird verschoben! Es findet nicht am 27.01.2021 statt.

Die derzeitige Pandemie-Situation erlaubt es nicht, ein Meeting in bekannter Art und Weise mit vollem Haus durchzuführen.

Das Organisationsteam sucht nach Möglichkeiten, das Meeting nachzuholen, wenn es der internationale Wettkampfkalender zulässt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bilder vom Springer-Meeting 2020

Besser spät als nie! Wir haben soeben Fotos vom Springer-Meeting 2020 veröffentlicht.

Wer es noch versäumt hat, kann sich auch den After-Movie vom Springer-Meeting 2020 auf YouTube ansehen.

Springer-Meeting 2021

Das nächste Internationale Springer-Meeting in Cottbus ist zum 27.01.2021 geplant.

Derzeit läuft die Planung auf Hochtouren mit Berücksichtigungen der Corona-Auflagen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Sieg mit Ansage: Weltmeister Sam Kendricks gewinnt mit 5,80m – Yaroslava Mahuchikh scheitert nur knapp an neuem Junioren-Weltrekord

In seinem Vorstellungsvideo während der Eröffnung hatte Sam Kendricks es bereits angekündigt: Nach drei Siegen des Polen Piotr Lisek ist er jetzt mal dran mit einem ersten Platz in Cottbus – und das klappte mit übersprungenen 5,80m auch.  Sein wohl größter Konkurrent im Wettbewerb musste allerdings auch schon vor Wettkampfbeginn kapitulieren: Piotr Lisek, der auch den Meetingrekord über 5,92m hält, verletzte sich im Einspringen und wollte in der noch jungen Saison kein Risiko eingehen.

(mehr …)

18. Internationales Springer-Meeting, 29. Januar 2020, 18 Uhr, LausitzArena Cottbus, Einlass ab 16 Uhr

Björn Otto: In Cottbus passt einfach alles

Der ehemalige Weltklasse-Stabhochspringer Björn Otto ist zwölf Mal beim Springer-Meeting angetreten. Er konnte das allererste Meeting 2003 gewinnen. Weitere drei Siege folgten 2004, 2013 und auch bei seiner letzten Teilnahme 2014. Er hält immer noch den deutschen Freiluft-Rekord mit 6,01m und arbeitet inzwischen als Pilot. Dennoch nimmt er sich jedes Jahr die Zeit, zum Springer-Meeting nach Cottbus zu kommen. Warum ihm das wichtig ist und wie sein Alltag heute aussieht, erzählt er im Interview.

(mehr …)

Von einstigen Weltklasse-Athleten, kultureller Unterstützung und Livebildern

In jedem Jahr ist das Springer-Meeting auch ein Treffen ehemaliger Weltklasse-Athleten. Und da die Anzahl der Karten begrenzt ist und die LausitzArena jedes Jahr schneller ausverkauft ist, bieten wir natürlich wieder einen Livestream an – dieses Jahr zum ersten Mal auch mit englischem Kommentar.

(mehr …)

Ältere Beiträge »